Wusstet ihr schon? – Zuzahlungsbefreiung bei chronischer Erkrankung

Wusstest DU schon, dass man bei schwerwiegend chronischer Erkrankung weniger zuzahlen muss?

 

Wenn die Zuzahlungen über 1% eures Bruttogehaltes liegt, (http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Zuzahlungsbefreiung-Krankenversicherung-675.html#ue32)

  • Dann könnt ihr für den Rest des Jahres Zuzahlungsfreiheit beantragen

 

WICHTIG: Ihr müsst tätig werden, denn die Krankenkasse schreibt euch in diesem Fall nicht an!

 

Voraussetzungen dafür sind folgendes:

  1. Du bist vor dem 1.4.1972 geboren
  2. Du bist schwerwiegend chronisch krank
  • wenigstens 1 Jahr lang wegen derselben Krankheit mindestens einmal pro Quartal in ärztlicher Behandlung ist (Dauerbehandlung)

und mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt:

  • Pflegebedürftig mit Pflegegrad 3 oder höher

 

  • Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 60 oder eine Minderung der Erwerbsfähigkeit bzw. ein Grad der Schädigungsfolgen (GdS) von mindestens 60 %

 

 

  • Eine kontinuierliche medizinische Versorgung (ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung, Arzneimitteltherapie, Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln) ist erforderlich

 

  1. Die reduzierte Belastungsgrenze bei Zuzahlungen für chronisch Kranke gilt seit 1.1.2008 nur dann, wenn sich der Patient an regelmäßiger Gesundheitsvorsorge beteiligt hat oder sich therapiegerecht verhält.

Also schau genau hin und kontaktier im Zweifelsfall deine Krankenkasse.

Bei der Zusammenrechnung der geleisteten Zuzahlungen hilft euch häufig eure Apotheke, wenn ihr dort eine Kundekarte besitzt.

 

Weitere Infos findet ihr auf folgenden Seiten:

https://www.verbraucherzentrale.de/zuzahlung-befreiung

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Zuzahlungsbefreiung-Krankenversicherung-675.html#ue32